Start Inforeihe zur Ehrenamtsbörse

Liebe Wertheraner*innen,

seit 2019 gibt es nun schon die Ehrenamtsbörse in Werther. Im Herbst des Jahres hatten wir – das Fam.o.S. und die Gleichstellungsstelle Werther – eine große Auftaktveranstaltung organisiert und wollten danach richtig loslegen. Leider kam uns dann Corona dazwischen. Die ehrenamtliche Arbeit wurde zunächst schwierig – und ist es zum Teil auch immer noch. Trotzdem haben wir unsere Arbeit als Börse wieder aufgenommen und konnten auch schon ein paar Vermittlungen vornehmen.

Für wen ist nun die Ehrenamtsbörse gedacht?

Sie ist für alle Menschen, die auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit sind UND

sie ist für alle Organisationen, die auf der Suche nach ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen sind.

Alle an einer ehrenamtlich Tätigkeit interessierten Menschen können schon seit 2019 über die Internetseite der Stadt Werther (https://www.stadt-werther.de/leben/ehrenamtsboerse) auf die Profile der suchenden Organisationen zugreifen. Alternativ kann sich auch jede/r beim Fam.o.S. von Marion Jensen oder bei der Gleichstellungsstelle der Stadt von Carla Winkenjohann bei der Suche Beratung und Unterstützung einholen.

Wertheraner Institutionen, die noch nicht in der Börse sind, aber aufgenommen werden wollen, können sich ebenfalls an die beiden Beraterinnen wenden.

Ab März starten wir außerdem eine intensivere Öffentlichkeitsarbeit für die Börse. Wir möchten ein- bis zweimal im Monat ehrenamtliche Tätigkeiten vorstellen, für die Verstärkung gesucht wird (zunächst über Facebook und Instagram, möglichst bald auch über einen eigenen Internetblog). Manchmal in Textform, manchmal in Bildern oder auch in kurzen Filmen, dies sprechen wir dann mit den Organisationen ab – seien Sie gespannt!